Mohnfeld Ottenbach

Editorial des Präsidenten: September 2017


Am Freitagabend 1. September ist das Ei endlich geplatzt!
Das OK der viel und kontrovers debattierten Ottenbacher "Platzete" hat die Geheimnisse des neuartigen Dorffestes gelüftet.

Der Schulhausplatz war verwandelt in eine warme beleuchtete Zeltstadt mit speziell ausgestatteten Wagen. Andere Objekte liessen nur erahnen, was da noch alles abgehen könnte. Petrus schien dies wenig zu interessieren; und so mussten die Festivitäten vorerst in den trockenen Gemeindesaal verlegt werden. Trotz des schlechten Wetters wurde die "Platzete" fulminant eröffnet. Anet Corti vermochte das Publikum mit ihrem humorvollen Programm in den Bann zu ziehen. Der Start für das dreitägige Spektakel war somit gut geglückt!

Die erste Ottenbacher "Platzete" ist gelungen! Die drei Festtage waren sehr gut besucht. Die Besucher genossen sichtlich das hochstehende kulturelle Programm und die vielfältigen Essensangebote. Auch das frisch gebackene Salz- und Süssgebäck vom Kulturverein fand reissenden Absatz.

Für eine Beurteilung, wie es nun weiter geht, ist es noch zu früh. Ob dieser Anlass ein zweites Mal oder wiederkehrend stattfinden soll, werden die zuständigen Gremien entscheiden. Gerne informiere ich zu gegebenem Zeitpunkt wieder darüber.

Der nächste Anlass des Kulturvereins findet in enger Zusammenarbeit mit der Bibliothek statt. Am 17. November 2017 geht es mit dem "Trio Mortale" um Mord und Todschlag.

Die Bibliothek und wir freuen uns auf deinen Besuch am Krimidinner.

Herzlichst
Heiner Tschopp
Präsident